gruene.at
Navigation:
am 9. Jänner

Tristan Ammerer zum Grünen Bezirksvorsteher in Gries gewählt

- Mit den Stimmen von KPÖ, SPÖ und Grünen wurde Tristan Ammerer am 7. Jänner 2019 zum Bezirksvorsteher von Gries gewählt. Österreichweit ist der 24-Jährige damit wohl der derzeit jüngste Bezirksvorsteher. “Der Gries kommt oft zu kurz, das muss sich ändern!“, ist für Ammerer der Auftrag klar.

Bezirksvorsteher Tristan Ammerer mit Bezirksrätin Gerhild Genzecker

Gerade wenn es um die Verkehrsberuhigung geht, sei der Bezirk Gries ein blinder Fleck auf der Stadtkarte – und das, obwohl Gries ein stark wachsender Wohnbezirk ist. „Es fehlt an einem geordneten Radnetz ebenso wie an der dringend notwendigen Griesplatz-Bim und mehr Sicherheit für FußgängerInnen.“ Eine Auswirkung davon ist, dass es im Bezirk praktisch keine sicheren Schulwege gibt, aber auch die hohe Luftbelastung macht den Menschen zunehmend zu schaffen. „Da muss sich endlich was bewegen!“, fordert Ammerer die Stadtregierung zum Handeln auf.

Zu seinem Amtsantritt möchte Ammerer Institutionen im Bezirk aufsuchen, die den Zusammenhalt in der Bevölkerung fördern: „Im Gries gibt es bewundernswerte Nachbarschaftsinitiativen, Kunst- und Kulturvereine, ohne die in den Grätzln nichts mehr gehen würde. Auch an den Schulen in unserem Bezirk werden unglaublich wertvolle Projekte für unser soziales Miteinander umgesetzt. Das möchte ich würdigen.
 
Innerhalb der nächsten zwei Wochen wird Tristan Ammerer von Bürgermeister Nagl angelobt. In Graz stellen die Grünen mit Ammerer bereits zum zweiten Mal einen Bezirksvorsteher.​

Mehr News aus dem Bezirk Gries.

Mach die Welt grüner. Werde Mitglied - button.