gruene.at
Navigation:

Lang und Nagl präsentieren endlich Studienergebnisse

TINA WIRNSBERGER: „Schluss mit Ablenkungsmanövern, sondern endlich in die Umsetzung gehen!“

Nun werden Landesrat Lang und Bürgermeister Nagl doch endlich die Ergebnisse der umfassenden Studie zu verkehrswirksamen Maßnahmen gegen die Luftbelastung im Großraum Graz präsentieren. Auch wenn es absolut unverständlich ist, dass es bei dem drängendsten Thema rund um die Gesundheit der GrazerInnen notwendig war beharrlich Druck zu machen, so begrüßt die Grazer Umweltstadträtin Tina Wirnsberger, dass es nun zügig in die Umsetzung gehen kann. „Der Zwischenbericht vor wenigen Wochen hat bereits klar gezeigt, dass die geprüften Maßnahmen wie Autofreie Tage oder Roadpricing eine deutliche Verbesserung der Luftqualität in Graz bewirken können.“ Dass Bürgermeister Nagl sich schon vor wenigen Tagen und noch vor Bekanntwerden der Studienergebnisse zum wiederholten Mal aus der Verantwortung stehlen wollte, sei typisch, aber angesichts der hohen Gesundheitsrisiken durch die verschmutzte Atemluft in Graz nicht akzeptabel. 

„Wir erwarten von Bürgermeister Nagl und Landesrat Lang auf Grundlage der Studienergebnisse eine fundierte politische Diskussion unter Einbeziehung der Fachämter und keine weiteren Ablenkungsmanöver“, so Wirnsberger deutlich. Dazu werden die Grazer Grünen in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag auch einen Dringlichen Antrag einbringen. „Es ist bereits wertvolle Zeit verloren gegangen, nun gilt es, ohne weitere Verzögerungen gemeinsam rasch Entscheidungen zu treffen und die Empfehlungen der ExpertInnen umzusetzen. Der Fokus muss letztendlich einzig und allein darauf liegen, wie wir die Gesundheit der Menschen in Graz bestmöglich schützen können.“ 

Rückfragen bitte an Mag.a Nicole Kuss (Büroleiterin Stadträtin Tina Wirnsberger) unter ​+43 316 872-2026​


Mach die Welt grüner. Werde Mitglied - button.