gruene.at
Navigation:
am 7. August

Starke EM! Starke Frauen!

Tina Wirnsberger - Voller Erfolg des Public Viewings

Slider Public Viewing EM 2017

​​​Die erste Teilnahme des österreichischen Frauenfußball-Nationalteams an einer Fußball-Europameisterschaft kann nur als voller Erfolg gesehen werden. Auf dem Weg ins Halbfinale wurden unter anderem Top-Nationen wie die Schweiz und Spanien besiegt, im Halbfinale gegen Dänemark war auch erst im Elfmeterschießen Endstation für unser Team. Die Bilanz: 5 Tore, nur ein Gegentor, ungeschlagen zu Platz 3. Hut ab vor dieser Leistung, ein tolles Zeichen für den Frauenfußball in Österreich. 

Das Public Viewing in der ​​Grazer Stadtschenke​ ​übertraf, ebenso wie der Erfolg der ÖFB Auswahl, die Erwartungen. Die sechs Public Viewings waren allesamt Publikumsmagneten, bei den Spielen der Österreicherinnen waren nahezu alle Plätze belegt. Beim Halbfinal-Krimi gegen Dänemark fieberten über 250 Menschen bis zum Ende mit.  

Die Begeisterung, die Schnaderbeck, Zinsberger und Co. in Österreich auslösten, gilt es nun politisch zu nutzen um einen öffentlichen Fokus auf den Frauenfußball zu legen. So hat ​​​Lara Köck​​​, Frauensprecherin der Grünen Steiermark, in der letzen Sitzung des Landtags mehr Fördergerechtigkeit im Team-Spitzensport verlangt:

„Frauen sollen in der Steiermark die gleichen Voraussetzungen vorfinden um auf professionelle Art und Weise ihrem Sport nachzugehen.“

 Die Spielpausen boten auch genügend Gelegenheit um mit den Aktiven und Funktionärinnen in Kontakt zu treten. So berichtete Stadträtin Tina Wirnsberger, zuständig für Umwelt, Frauen und Gleichberechtigung, von den positiven Rückmeldungen

"ICH BIN MIT SPORTVEREINEN INS GESPRÄCH GEKOMMEN, DIE BEI UNSEREM PUBLIC VIEWING UNTER DEN ZUSCHAUERINNEN WAREN, UND MIT DEN UNTERHALTUNGEN UND DEN SIEGEN REGT SICH AUCH DORT NEUE MOTIVATION MÄDCHENFÖRDERUNG (NOCH) AKTIVER ANZUGEHEN."

Unter den zahlreichen Gästen waren u.a. Dr. Doris Seybold, Referentin für Frauenfußball im Steirischen Fußballverband, und Thomas Jäger, der das Frauenteam des Homeless World Cups betreut. Mit Jäger besuchten auch mehrere Spielerinnen des Homeless Teams unser Public Viewing. Eine der Spielerinnen betonte:


"FUSSbALL IST VIEL MEHR ALS NUR EIN SPORT, ES GEHT UM ZUSAMMENHALT, TEAMGEIST, UM FREUNDSCHAFTEN UND ALLEM VORAN UM FAIR PLAY IM SINNE VON RESPEKT UND ACHTUNG VOR DEM GEGENÜBER."


Im Rahmen der Übertragungen schalteten wir zu jenen Grünen, die das Team vor Ort in den Niederlanden unterstützen. Unter ihnen waren der Nationalratsabgeordneter Dieter Broz und die Landtagsabgeordnete Lara Köck, beide meldeten sich mit Stimmungsberichten aus den Niederlanden.​


Fotos gibt es u.a. hier:

Schweiz gegen Österreich

Frankreich gegen Österreich​ 

DÄNEMARK GEGEN ÖSTER​REICH

Mach die Welt grüner. Werde Mitglied - button.