gruene.at
Navigation:
am 26. November

Graz steht auf! Gegen Gewalt an Frauen.

- Anlässlich des internationalen Aktionszeitraums "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" tritt Tina Wirnsberger, unsere Stadträtin für Frauen und Gleichstellung, von 25. November bis 10. Dezember mit einer breit angelegten Kampagne an die Öffentlichkeit.

Ina Mastnak (Beratungsstelle TARA) und Frauenstadträtin Tina Wirnsberger bei der Präsentation des Kinospots.

Zahlen, Daten, Fakten – Österreich an trauriger Spitze


  • ​Morde und Mordversuche: 2017 gab es in Österreich 77 Morde bzw. Mordversuche an Frauen in Österreich (Quelle: BKA), das damit beschämender Spitzenreiter in der EU ist (Quelle: Eurostat).
  • Häusliche Gewalt: 90% sämtlicher Gewalttaten gegen Frauen werden laut Schätzungen der Polizei in der Familie und im sozialen Nahraum verübt. Gewalt an Frauen kann körperlich, sexualisiert, verbal, psychisch, sozial oder ökonomisch ausgeführt sein. (Quelle: gewaltinfo.at des BKA).
  • Sexuelle Gewalt: Eine von fünf Frauen ist täglich körperlicher und/oder sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Bei 67,2% der Sexualdelikte sind die Täter den Opfern bekannt.​
„Es kann nicht sein, dass die Gewaltdelikte an Frauen steigen und die Bundesministerin Förderungen kürzt, wichtige Kooperationen zwischen Polizei und Hilfseinrichtungen, sowie Schulungen der Polizei durch Teams der Frauenhäuser streicht.“
Tina Wirnsberger
16 Tage gegen Gewalt an Frauen – niemand darf wegschauen!


​16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen ist eine internationale Kampagne, die jedes Jahr zwischen dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, dem 25. November und dem Internationalen Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember stattfindet. Auf der ganzen Welt nützen Fraueninitiativen diesen Zeitraum, um auf das Recht auf ein gewaltfreies Leben aufmerksam zu machen.

Unter dem Titel „Graz steht auf! Gegen Gewalt an Frauen.“ stellt Frauenstadträtin Tina Wirnsberger in diesem Zeitraum mit einer Kampagne des Referats Frauen & Gleichstellung Gewaltprävention, gesellschaftliche Sensibilisierung und Hilfe für Betroffene in Graz in den Fokus.

„Gewalt gegen Frauen geht uns alle an, da darf niemand wegschauen. Dazu rufen wir auf, mit Kinospots, auf den Infoscreens in Bus & Bim, mit Snipcards und mit täglichen Fakten und Hilfsangeboten auf Social Media.“
Tina Wirnsberger

16 Tage - 16 VideobotschafterInnen


Was haben Monika Martin, Stadtpfarrprobst Christian Leibnitz, Julia Gräfner und Altbürgermeister Alfred Stingl gemeinsam? Sie alle stehen gemeinsam mit vielen anderen Grazerinnen und Grazern auf gegen Gewalt an Frauen. Und zwar als VideobotschafterInnen für die Stadt Graz. 16 Grazer Persönlichkeiten haben uns auch in diesem Jahr ihr Statement zum Thema Gewalt gegen Frauen auf Video zur Verfügung gestellt. Bis 10. Dezember wird Frauen in Graz​ täglich diese Videobotschaften online stellen.

Außerdem werden auf der Page täglich zentrale Information zum Thema Gewalt an Frauen und dazugehörige Hilfsangebote in der Stadt Graz vorgestellt. Die Informationen reichen von Gewalt im Internet und Selbstverteidigung bis zu Stalking und Tipps für Angehörige.​

Tina Wirnsberger - 16 Tage gegen Gewalt

Frauen-Stadträtin Tina Wirnsberger steht gegen Gewalt an Frauen auf.

Video auf Youtube

Auf www.waf.mur.at​ sind alle themenspezifischen Veranstaltungen zu finden, die im Aktionszeitraum in Graz stattfinden.

Mach die Welt grüner. Werde Mitglied - button.